· 

Strickanleitung: Mütze/Beanie aus 4fädiger Sockenwolle

Mützen-Unikate aus Sockenwolle

 

Kennt ihr meine Mützen schon?

 

Sie sind ganz einfach zu stricken, passen quasi auf jeden Kopf und können mit sogut wie jedem beliebigen Muster gestrickt werden.

Ob als Wurmbeanie, nur glatt rechts gestrickt, mit Hebemaschen, Waffelmuster, oder mit Zöpfen. - der Fantasie sind eigentlich fast keine Grenzen gesetzt und das Ergebnis kann sich immer sehen lassen.

 

Ich verwende dafür 4fädige Sockenwolle - je nach Lust und Laune normale Standard-Sockenwolle oder handgefärbte Merino-Sockenwolle (besonders kuschelig) oder bunt gemischte Reste. So entstehen trotz der einfachen Grundanleitung echte Unikate und Hingucker für jeden Kopf.

 

Einige Male schon bin ich danach gefragt worden, wo es denn die Anleitung für meine Mützen aus Sockenwolle gibt.

Meine Antwort bisher immer: Die gibt es nicht. Die steht bei mir zu Hause auf einem Schmierzettel. Ich habe sie mir nach einigem Herumprobieren und Vergleichen mit anderen Macharten selbst zusammengeschustert, wie sie mir gefällt.

 

Also: Eigentlich schreibe ich ja keine Anleitungen, denn da gibt es viele andere, die das garantiert besser können als ich. Aber nachdem ich schon so oft danach gefragt wurde., schreibe ich euch nun doch mal meine Grundanleitung hier auf - ohne Gewähr.

Tipp für diejenigen, die nicht selbst stricken können oder wollen: Die Mützen-Unikate gibt es auch immer wieder in meinem Shop oder ihr könnt eure Sockolores-Mütze bei mir in Auftrag geben.

 

Die Mütze ist für Erwachsene gedacht, passt aber auch schon größeren Kindern.

 

Viel Spaß beim Nachstricken.

 

Für die Mütze brauchst du: 

    • ca 60 -80 g 4fädige Sockenwolle oder ein anderes Garn in dieser Stärke
    • 1 Rundstricknadel mit kurzem Seil, NS 3 (wenn du sehr locker strickst, eher NS 2,5)
    • 1 Nadelspiel NS 3 (bzw. 2,5)
    • 1 Stopfnadel zum Vernähen der Fäden

Anleitung:

  • Schlage 136 Maschen auf der Rundstricknadel an
  • Tipp: entweder mit einem provisorischen Anschlag arbeiten oder nach deinem gewohnten Anschlag einen Hilfsfaden in Kontrastfarbe durch alle Maschen ziehen. So lassen sich die Anschlagmaschen später leichter wieder auffassen. Warum das nötig ist, erfährst du weiter unten. (Ich benutze für die Mützen die Variante mit dem Hilfsfaden, weil es meiner Meinung nach schneller geht.)
  • Nun die Maschen zur Runde schließen, ohne sie dabei zu verdrehen und je nach Geschmack 12 bis 16 cm im Bündchenmuster 2re 2li stricken. Wenn du magst, kannst du auch ein anderes Bündchenmuster verwenden.
  • Als nächstes das Bündchen nach innen umschlagen, die Anschlagmaschen wieder mit einer Stricknadel auffassen und jeweils 1 Masche mit einer einer Anschlagmasche rechts zusammenstricken..

So entsteht ein formstabiles doppeltes Bündchen, dass dazu noch an Ohren und Stirn schön war hält und praktisch auf jeden Kopf passt. Auf dem Bild siehst du, wie das Bündchen dann auf der Innenseite der Mütze aussieht.

    • Je nachdem, in welchem Muster du den Hauptteil stricken möchtest, musst du jetzt nach dem Bündchen eventuell die Maschenanzahl entsprechend anpassen.
    • Dann strickst du ca 50-70 Runden (je nachdem ob es eine Beanie oder eine normale Mütze werden soll) glatt rechts oder in deinem Wunschmuster weiter.
      Je nachdem, ob und wie stark sich das Muster zusammenzieht, brauchst du ein paar Runden mehr oder weniger.
      Du kannst die Mütze zwischendurch anprobieren, um zu schauen, ob du schon genug Runden gestrickt hast oder ob du noch ein paar Runden brauchst. Die Länge als Beanie ist ja Geschmacksache.
  • Nun folgen die Abnahme-Runden.
  • 1. Runde: jede 16. und 17. Masche zusammenstricken.
  • 2. Runde: Zwischenrunde, alle Maschen glatt rechts stricken.
  • 3. Runde: 1 Maschen re stricken, 8. und 9. Masche zusammenstricken, dann jede 15.

und 16. Masche zusammenstricken, am Ende der Runde nochmal 7 Maschen re stricken.

  • 4. Runde: Zwischenrunde, alle Maschen glatt rechts stricken.
  • 5. Runde Jede 14. und 15. Masche zusammenstricken
  • 6. Runde: Zwischenrunde, alle Maschen glatt rechts stricken.
  • 7. Runde: Jede 7. und 8. Masche zusaemmenstricken
  • 8. Runde Zwischenrunde, alle Maschen glatt rechts stricken.
  • 9. Runde: Jede 6. und 7. Masche zusammenstricken
  • 10 Runde: Zwischenrunde, alle Maschen glatt rechts stricken.
  • Spätestens hier musst du nun auf das Nadelspiel wechseln.
  • Runde 11, 13, und 15: Jede 1. und 2. Masche zusammenstricken. Die 12. und 14 Runde sind wieder Zwischenrunden.
  • Faden abschneiden, mit einer Stopfnadel zweimal durch alle Maschenziehen, die Maschen dann fest zusammenziehen und den Faden auf der Innenseite der Mütze vernähen. Fertig.